Vorbild: Osterinselkopf

Die geheimnisvollen Skulpturen der Osterinsel sind faszinierend. Sie stehen dort in einer Reihe mit dem Gesicht zum Sonnenaufgang hin gewendet. Über ihre Herkunft ist fast nichts bekannt. Ihnen nachzuspüren beim Gestalten einer Holzskulptur, ist ein spannendes Unternehmen.

Der Kopf ist aus einem siebzig Jahre alten Fichtenstamm gehauen.
Die Risse sind gewollt.

Dort, wo einst eine Fichte stand, die in jungen Jahren wegen Sitkalausbefall gefällt wurde, findet der Kopf nun seinen Platz. Hier darf er verrotten. Geplant ist ein alljährliches Foto vom Fortschreiten des Verrottungsprozesses.

Das könnte Dich auch interessieren …