Die Steffenrose

Das Gemälde (Tempera auf Leinwand) ist gemalte Lyrik. Ein Gedicht von Albert Steffen wurde hier ins Bild gesetzt. Wie kam es dazu? Bestimmte Erlebnisse führten mich auf den Weg nach der Bedeutung wahrer Liebe zu suchen. Der Zufall wollte es, dass ich auf dieses Gedicht von Albert Steffen gestoßen bin. Ich fasste den Entschluss es zu malen und suchte im Internet nach einer Vorlage für eine Rose. Wieder spielte der Zufall mit und leitete mich zu einer Gärtnerei Steffen, die ihre Rose „Steffenrose“ nannte. Diese Vorlage wurde von mir verwendet und das Bild trägt daher in zweifacher Hinsicht den richtigen Namen. Das Gedicht führt auf den Weg das Phänomen der Liebe besser zu verstehen:

Steffenrose
Tempera auf Leinwand 60x90cm


In die schwarze schlummerlose
Nacht der Schwermut
schwebt die Rose.
In der Rose flammt das Herz,
und es dehnt sich allerwärts,
wird zur viergeteilten Kammer,
ach zuletzt zur Kreuzesklammer.
Aus dem Kreuz entspringt ein Licht:
Das ist Christi Angesicht.

Seele hast du je gedacht:
Rote Rose, schwarze Nacht,
Herz und Kammer, Kreuz und Christ –
weißt du, was die Liebe ist?

Albert Steffen

Das könnte Dich auch interessieren …