Gehörlos ist sein Name

Die Familie der Langköpfe bekommt Gesellschaft. Eine Trilogie entsteht. Der erste Kopf ist taubblind, der zweite gehörlos und der dritte vollsinnig. Es ist ein spannendes Unternehmen, diese Köpfe zu schaffen, denn der Ausdruck ergibt sich erst beim Aufbauen und Modellieren.

Der Eindruck, der entstehen wird, wenn die Köpfe nebeneinander stehen ist noch offen. Beabsichtigt ist, dass empfunden werden kann: Für fehlende Sinne gibt es Ersatz.

Das könnte Dich auch interessieren …