Kopfplastiken nach Leonardo da Vinci’s Abendmahl

Das Abendmahl Leonardo da Vinci‘s und der Tierkreis
Kunstpräsentation mit Vortrag
Friedlinde Hüther

Das Abendmahl von Leonardo da Vinci ist eines der bedeutendsten, wenn nicht das wichtigste Gemälde der Welt. Rudolf Steiner sagt dazu sinngemäß in einem seiner Vorträge: Wenn ein Bewohner des Mars auf die Erde kommen würde und nur dieses Bild gesehen hätte, dann ist ihm der Sinn der Erde aufgegangen. In dem Gemälde sind also tiefe Wahrheiten versteckt, denen Friedlinde Hüther nachgegangen ist. „Um tief in die Thematik einzutauchen, habe ich die abgebildeten Figuren als lebensgroße Büsten plastiziert, die als Kunstpräsentation genauso aufgebaut werden können, wie sie auf dem Originalbild zu sehen sind. Wie ich in meinem Leben dahin geführt wurde, dies zu tun, ist eine spannende Geschichte mit einigen bedeutenden Zufällen.“ Durch den Aufbau ist es möglich, das Abendmahl, die Apostel und die Christusfigur räumlich zu sehen und sie mit einer Abbildung des Originals von Mailand zu vergleichen. Ein dazu konzipierter Vortrag hat die Verbindungen des Gemäldes zum Tierkreis, den Elementen und Temperamenten, sowie zu den Urlauten, die Rudolf Steiner zu den einzelnen Tierkreiszeichen gegeben hat, zum Inhalt. Aspekte der irdischen und kosmischen Bedeutung des Tierkreises nehmen auch Raum in der Darstellung ein. Dabei wird untersucht, inwieweit Leonardo die Angaben Rudolf Steiner’s schon zu seiner Zeit in das Bild „hineingeheimisst“ hat. Mit diesem Thema eröffnet sich ein weites Feld von Enflüssen und Zusammenhängen, von denen einige in diesem Rahmen nur am Rande Erwähnung finden können. Ein besonders schöner Zufall hat ergeben, dass die Präsentation am Tag des Abendmahls, also am Gründonnerstag, im Rudolf-Steiner-Haus Mannheim stattfinden konnte.

Das könnte Dich auch interessieren …